LEBENintegral Integrale Heil- und Lebenskunst
LEBENintegral                    Integrale Heil- und Lebenskunst
Gereon Suffenplan, Lebenintegral Gereon Suffenplan, Integrale Heilkunst in Köln, Integrales Coaching, Achtsamkeit, Meditation, Energiearbeit, Integrale Psychotherapie, Caringnet,Integral-Transformative Praxis, Initiatische Therapie, Geführtes Zeichnen, Leibarbeit, Heilpraktikerausbildung

Herzlich willkommen!

TRAUMA & HEILUNG

"Wenn Du das Wesen der Fucht nicht verstehst,

findest Du niemals zur Furchtlosigkeit." Shambala-Buddhismus

Was führt Sie zu mir?

Worum geht es?

Leben und Wachstum sind niemals vollkommen frei von

Verletzung, Schmerz und Angst. Im günstigen Falle wissen

unser Körper und unsere Seele, wie sie nach belastenden

Erlebnissen wieder in ihr dynamisches Gleichgewicht finden

können.

 

In der Regel jedoch bleibt bei uns allen immer wieder ein

mehr oder minder starker Schmerz aus alten, ungeheilten

Erfahrungen anwesend, der uns gegenwärtig blockiert, uns

bestimmte Situationen stark Angst besetzt erleben lässt und

uns daran hindert, ganz im "Hier und Jetzt", in unserem

Lebensfluss zu sein, uns weiter zu entwickeln.

 

Leben ist Bewegung und Entwicklung. Sind unsere Lebenskraft

und Lebendigkeit durch frühere Erlebnisse eingeschränkt, ent-

wickeln wir Reaktionsmuster, die aktuell unangemessen bis

extrem hinderlich sind. Unaufgelöste, beängstigende, überfor-

de oder verletzende Erlebnisse werden inklusive der körper-

lichen Alarmzustände wie seelischen Reaktionen reaktiviert...

zumeist eben nicht in gesunder Relation zum gegenwärtigen

Ereignis.

 

Wir können differenzieren zwischen Entwicklungstraumata, die

uns in der Kindheit bereits an unserer Weiterentfaltung gehindert

haben, und Traumata, welche im späteren Lebensalter durch ver-

letzende und somit schmerzhafte Erlebnisse entstanden sind.

Bei ersteren insbesondere ist dabei nicht wesentlich, ob ein uns

traumatisierendes Ereignis objektiv verletzend ist, sondern einzig

und allein unser Empfinden und unsere Reaktion auf selbiges.

 

Laut NARM (NeuroAffektive Relational Model) hat jeder Mensch

fünf Grundbedürfnisse: Kontakt, Vertrauen, Einstimmung, Auto-

nomie und Liebe/Sexualität. Wenn diese als Kind nicht ausreichend

genährt werden, verlieren wir (teilweise) unsere Fähigkeit zu Autono-

mie und Selbstregulation - energetisch, körperlich wie seelisch.

Was kann ich für Sie tun?

In meiner therapeutischen Arbeit gehe ich davon aus,

dass kein Mensch vollkommen frei von leichten bis auch

schweren traumatischen Erlebnissen ist.

 

Basierend auf der engen Verbindung und gegenseitigen

Bedingtheit von Energie, Körper und Psyche hat sich in

meiner Arbeit eine dementsprechende Vorgehensweise

als dienlich etabliert.